Die Aussaat

flachsblog_guha_saen01_1200

Am Montag, dem 14. Mai haben wir die Leinsamen im neuangelegten Klostergarten des Klosters Maria Luggau ausgesät.

flachsblog_guha_saen02_1200

Wenn man Leinsamen aussäen möchte um Flachs zu gewinnen, muss man zuerst das Unkraut jäten, dann die Erde flachrechen und danach kann man die Samen aussäen.

Katharina Prinster, 12 Jahre, 2a

flachsblog_aussaat01

Nach altem Brauch muss man mit großen Schritten und barfuß über den Acker gehen. Man darf nicht sprechen. Mit dem Speckbrot reibt man sich die Hände ein damit die Samen besser gleiten.

Simon Guggenberger, 12 Jahre, 2a

LYMai1

Früher mussten die Knechte vor dem Aussäen Speckbrote essen. Wenn sie mit dem Essen fertig waren, mussten sie mit großen Schritten und barfuß über das Feld gehen, dabei durften sie nicht reden.

Christian Ladstätter, 12 Jahre, 2b

flachsblog_eranger_saen02_1200

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s